Kunde:

Bauherr: SOS Kinderdorf e.v. München
Fertigstellung: August 2018
Ort: Bördestrasse 17, 27711 Osterholz Scharmbeck
Baukosten Elektro: 230.000,00 € Brutto

Projekt:

Das SOS Kinderdorf hat im Jahre 2017 das Büro Klaus und Schulz Architekten Part mbB, Hamburg mit dem Bau eines 4- Gruppen Kindergartens beauftragt. Unsere Leistungen waren hier die Planung der

Ausführung von Elektroinstallationen

 
-        Versorgungsanlagen
-        Verlegesysteme
-        Installationsgeräte
-        Beleuchtungsanlagen
-        Zutrittskontrollanlagen
-        Gefahrenmeldeanlage
-        EDV-Anlagen
-        Sicherheitsbeleuchtung
-        RWA- Anlagen
-        Blitzschutz- und Erdungsanlagen

 

Besonderheiten

Beleuchtungsanlage

Es wurde ein Beleuchtungskonzept ausgeführt, was zum einen ein Höchstmaß an Energieeffizienz leistet sowie zum anderen auf das Wohlbefinden der Kinder und Betreuer in den Räumen ausgerichtet ist. Im gesamten Haus wurden dimmbare LED-Leuchten eingebaut. Die Regelung der Beleuchtung erfolgt in Abhängigkeit der Anwesenheit von Personen und darüber hinaus in Abhängigkeit des Tageslichteinfalls über Präsenzmelder. Zusätzlich lässt sich die Beleuchtung individuell über manuelle Taster vor Ort schalten und regeln.

Zutrittskontrollsystem

An allen Außentüren, Gästetüren, Außenpforten und der Fahrstuhlanlage ist ein Zutrittskontrollsystem eingebaut. Dadurch ergibt sich eine zeit- und berechtigungsabhängige Zugangskontrolle für Eltern und Mitarbeiter.

Gefahrenmeldeanlage

Um Kindern und Betreuern ein Höchstmaß an Sicherheit zu gewährleisten, wurde eine Hausalarmierungsanlage für die frühzeitige Alarmierung in Gefahrensituationen ausgeführt. Die Hausalarmierungsanlage wurde in Form einer Brandmeldezentrale ausgeführt, die zusätzlich alle mit Rauchmeldern überwacht. Damit wird eine frühzeitige Erkennung von Bränden in der Entstehungsphase realisiert. Das Gebäude verfügt über eine Rauch- und Wärmeabzugsanlage, die durch die Hausalarmierungsanlage angesteuert wird.

EDV-Anlage

Das Gebäude wurde mit einer strukturierten Datentechnik ausgestattet, die dem aktuellen Standard entspricht und gleichzeitig auch dem neusten Standard der digitalen Telefonie gerecht wird.

Sicherheitsbeleuchtungsanlage

Um das gefahrlose Verlassen der Kita im Gefahrenfall oder auch im Netzausfall zu gewährleisten wurde eine Sicherheitsbeleuchtungsanlage installiert, die alle Flucht- und Rettungswege bis in den Außenbereich kennzeichnet und beleuchtet. Die Anlage wurde als Gruppen- bzw. Zentralbatterieanlage ausgeführt, da diese Technik für den Betreiber langfristig die wirtschaftlichste Lösung darstellt. Der regemäßige Austausch der Akkus erfolgt somit zentral. Zudem bietet dieses System den Mehrwert, dass die Betriebs- und Störungsanzeigen zentral abgelesen werden können. Die tägliche Kontrolle der Funktionsbereitschaft von allen Sicherheitsleuchten wird wesentlich erleichtert.

RWA- Anlage

Im Dachgeschoss wurden Oberlichter mit einer automatischen Rauch-Wärme-Abzugsanlage ausgestattet, die das Gebäude in einem Brandfall raucharm halten soll.

Blitzschutz- und Erdungsanlage

Zum Schutz des Gebäudes und vor allem der Personen ist eine äußere Blitzschutzfanganlage der Klasse III ausgeführt worden. Gefährliche Blitzströme in Folge von Blitzeinschlägen können so kontrolliert und sicher abgeleitet werden.

Zum Schutz vor Überspannungen im Gebäude auf technische Einrichtungen wurde auch ein inneres Blitzschutzsystem aufgebaut, welches die Verteilungsanlagen und die sicherheitstechnischen Anlagen vor Überspannungen schützen. Zum Einsatz kamen Blitzstrom- und Überspannungs-Ableitern bis zum Typ 3.

Es wurde ein doppeltes Erdungssystem (Fundamenterdung und Ringerdung) ausgeführt.


 

Westal-Logo

WESTAL
Ingenieurgesellschaft mbH

Am Alten Backhaus 2
21739 Dollern

Fon (04163) 86753-0
Fax (04163) 86753-35

E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

QM-Cert-Siegel